GGS31 - General Guisan-Strasse 31 - CH-8400 Winterthur

GisiBar jeden Donnerstag ab 20:00h

→ wenn auf der Webseite nicht anders vermekt ←


 

Aktuelle Infos rund um die Situation der Gisi >> gisibloggt.noblogs.org


 

Freitag 22. Dezember 2017

Finsch†er

⋗†ℏƩ Ʊ∩ȼʘM∱ꝊR†∆Ȣ£∑ Ʃ¥Ʃ-£∑∩S⋖

⎐D£ D∆7Ⱪ_M‡∆Ʊᴣ⎐

∻†Ʃ⨅∑8R∆ SꝊ£ʘ∻

≈D∆RⱩ HꝊ₱≈

⅏∑ℽıL †R∆₱⅏

∞₩ı†¢ℏ HʘƱS∑∞

ab 23 Uhr

Samstag 27. Januar 2018

DOOMSISTERS
DIY grind crust sludge
https://doomsisters.com/

LUPUS AD MORTEM
emo dark crust
https://lupusadmortem.bandcamp.com/

Tür 21 uhr

Freitag 9. März 2018

Saint McCabe
synthpop act/performance
https://saintmccabe.bandcamp.com

King's Queer
art-electro-performance
https://kingsqueer.bandcamp.com/album/amours-et-r-voltes-ii

Tür: 21.00 Uhr
Konzert 22.30 Uhr

Bald Schluss mit günstigem Wohnraum?

In der Stadt Winterthur wird die Gentrifizierung weiter voran-getrieben. Besonders die Immobilien der Terresta AG sind begehrte Aufwertungsobjekte. Etliche Mietwohnungen und besetzte Häuser, wie die „GISI“, sind aufgrund dieser Situation bedroht.

Die Stadt ist Lebensmittelpunkt von vielen Menschen, die den Ort mit verschiedenen Ideen lebendig halten. Ein lebendiger Ort soll Platz haben für die Bedürfnisse von Menschen verschiedenster Couleur, auch von solchen, die keine Karriere machen können oder wollen. Dem gegenüber steht die kapitalistische Logik, gemäss derer auch Grundbedürfnisse wie Wohn- und Lebensraum mess- und bewertbar sind. So wird die Stadt zum unermesslichen Spielplatz für die Meistbietenden.

>> Weiterlesen: Bald Schluss mit günstigem Wohnraum?